Kanalortungen

Zu jedem Haus in Herne gehört ein Bauplan. Dabei handelt es sich um ein Dokument, welches von dem Architekten des Gebäudes erstellt und den Eigentümern nach Fertigstellung übergeben worden ist. Auf dem Bauplan finden Sie alle Abwasserleitungen, die von den Sanitäranlagen zum öffentlichen Kanal führen. Im Alltag sind diese Informationen vollkommen unwichtig. Deshalb verlieren viele Menschen ihre Baupläne. Manchmal werden Sie auch beim Hausverkauf nicht weitergereicht. Wenn es Ihnen genauso geht, ist Ihnen Ihr Fehler möglicherweise erst aufgefallen, als sie den Bauplan brauchten. Ein Grund dafür könnte ein geplanter Anbau sein. Möglicherweise wollen Sie auch einen Teil Ihrer unterirdisch verlegten Rohre reparieren oder ersetzen.

Wie führe ich meine Pläne ohne Bauplan aus?

Wenn der Bauplan verschwunden ist, müssen Sie nicht verzweifeln. Stattdessen sollten Sie einen Klempner aus Herne anrufen und ihm Ihr Problem schildern. Er wird mit Sicherheit gerne einen Termin mit Ihnen vereinbaren und eine GPS-Sonde mitbringen. Diese setzt er in die Hauptleitung, welche sich vermutlich im Keller Ihres Hauses befindet. Von dort aus durchwandert das Gerät alle Leitungen bis zu den öffentlichen Kanälen. Gleichzeitig sendet es über ein Kabel GPS-Koordinaten an einen Monitor. Aus diesen Zahlen erstellt Ihnen der Fachmann einen neuen Bauplan. Da diese Vorgehensweise ziemlich aufwendig ist, kostet sie auch relativ viel Geld. Deshalb sollten Sie die Gelegenheit nutzen und statt einer einfachen GPS-Sonde eine Kanalkamera die Aufgabe erledigen lassen. Auf diese Weise können Sie zeitgleich die Qualität Ihrer Rohre überprüfen und gegebenenfalls eine Reparatur planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.